Mit Fleiß und schlauem Köpfchen zu guten Noten

Strahlende Gesichter sind bei Fliegls Azubis und den Ausbildern am Ende des Berufsschuljahrs 2020/2021 zu sehen. Insgesamt 16 Auszubildende der Fliegl Agrartechnik überzeugten in den Berufen Fachkraft für Lagerlogistik, Fachinformatiker, Mechatroniker, Kaufleute für Büromanagement, Metallbauer und Technische Produktdesigner und verdienten sich somit ihre Eins im Zeugnis.

Auch im nächsten Jahr können sich sicher wieder einige der Auszubildenden über gute Noten freuen, wenn die Theorie in der Berufsschule sitzt, denn diese wird vor allem durch die praxisnahe und vielseitige Ausbildung bestens gelehrt. Und genau das macht die Ausbildung bei Fliegl aus. Der Nachwuchs ist also bestens für eine erfolgreiche Zukunft vorbereitet und Ziel ist es natürlich, möglichst viele Auszubildende am Ende der Ausbildung zu übernehmen.

Besonders gute Leistungen erzielten Laura Thanner, Lilian Wörfel und Regina Bruckmeier und wurden aufgrund ihrer ausgezeichneten Noten mit dem Staatspreis geehrt. Zwei von ihnen bleiben auch weiterhin im Unternehmen tätig.

Die Geschäftsführung ist stolz auf die Auszubildenden und freut sich über die sehr guten Leistungen und gratuliert den Auszubildenden zum erfolgreich abgeschlossenen Schuljahr.

Hast auch du Lust auf eine spannende und vor allem praxisnahe Ausbildung bei Fliegl? Wir freuen uns auf deine Bewerbung per Mail an personal@fliegl.com.

Geschäftsführer Josef Fliegl gratuliert Laura Thanner und Lilian Wörfel zum Staatspreis. 

Fliegl Agrartechnik steht für innovative Agrarlogistik aus modernster Produktion - für maximale Effizienz und Wirtschaftlichkeit in der Landwirtschaft. Das Unternehmen ist global aufgestellt und exportiert in alle Kontinente. Die Fliegl Gruppe stellt außerdem Systemlösungen für Forst- und Energiewirtschaft her und fertigt LKW-Anhänger und -Auflieger. Das Fliegl Agro-Center ist der XXL-Shop für Anbaugeräte und Zubehör.  
Seinen Sitz hat Europas größter Hersteller von landwirtschaftlichen Anhängern im oberbayerischen Mühldorf am Inn. Das Werk verfügt über vier Montagelinien für Kipper, Dosiertechnik für Biogasanlagen, Güllefässer und die patentierte Fliegl Abschiebetechnik, die den Transport von Agrarprodukten revolutioniert hat. Einen Schwerpunkt setzt Fliegl bei Forschung und Entwicklung - unter anderem für die Anwendung des weltweit einheitlichen ISOBUS-Standards in der landwirtschaftlichen Praxis, für die Electrification, die Transportdokumentation und den verantwortungsvollen Umgang mit Gülle.